Strategien zum Übersetzen von Bildern

Flare-Projekte in andere Sprachen übersetzen
Chris
Beiträge: 124
Registriert: Do Jul 26, 2007 11:32

Strategien zum Übersetzen von Bildern

Beitrag von Chris »

Hallo zusammen,

ich wollte mal fragen, was es für Erfahrungen bzw. Strategien beim Übersetzen von Bildern gibt.

Zur Zeit machen wir das ganz trivial: Bild wird mit "übersetztem" Bild ausgetauscht, Aktualisierungen von bestehenden Bildern müssen parallel in beiden Sprachen gemacht werden. Das ist aber bei mehr als zwei Sprachen nicht mehr wirklich effizient. Es gibt schon Gründe, warum internationale Softwarehersteller meistens keine Screenshots verwenden... aber eigentlich finde ich das nicht sehr benutzerfreundlich, daher die Frage an Herrn Ertelt und in die Runde, ob es Lösungsansätze gibt.

Die folgenden Punkte fallen mir dabei ein:

1.) Wenn ich Capture verwende, wird das Bild ja auch in der Props-Datei gespeichert. Wenn ich dann das Bild austausche, funktioniert das ja nicht, denn in der Props ist das alte Bild drin. Was macht man da? Ich kann schlecht von den Übersetzern verlangen, Capture zu verwenden, insbesondere, da wir für bestimmte Einstellungen (Callouts und Hervorhebungen) zusätzlich Snagit verwenden.

2.) Wie werden Aktualisierungen von Bildern getrackt? Eine Möglichkeit wäre, den Dateipfad von geänderten Bildern in einem Excel-Sheet zu speichern und an die Übersetzer zu übergeben. Ist natürlich umständlich und fehleranfällig.

3.) Hat schonmal jemand versucht, die identische Software mit unterschiedlichen Sprachen auf mehreren Rechnern aufzusetzen und die Screenshots simultan in allen Zielsprachen zu erstellen? Ist das praktikabel?

Grüßle, Christine Leisgen

ölgötz
Beiträge: 52
Registriert: Do Jun 24, 2010 09:05

Beitrag von ölgötz »

der Beitrag ist zwar schon ein bisserl älter, aber ich schätze, dass dieses Thema auch und immer noch andere beschäftigt.
Grundsätzlich machen wir das in unserer Firma genauso "trivial", wie Chris: das alte Bild wird gegen das neue getauscht.

Um eine bessere Übersicht zu haben, welche Bilder überhaupt übersetzt werden müssen und welche nicht, haben in meinen Projekten alle 'image'-Ordner immer noch zwei Unterordner:
  • 1. 'general': enthält alle Screenshots, die frei sind von Inhalten, die übersetzt werden müssen. Um die braucht man sich dann schon mal nicht mehr kümmern
    2. 'language-specific': enthält alle, die in irgendeiner Form sprachliche Inhalte enthalten.
In meinem Bereich lohnt sich das, weil bei uns Bilder oft CAD-Zeichnungen und Ähnliches enthalten, die tatsächlich in allen Sprachen gleich sind. Auch alle grafischen Buttons und so weiter kommen da 'rein.

Damit die ursprüngliche Datei durch einen anderssprachigen Screenshot ersetzt werden kann und von Capture nicht wieder mit der alten Datei überschrieben wird, muss man
  • 1. das .props-File zunächst in einem Texteditor öffnen und das 'Original Image' -Element leer räumen.
    2. Dann in die Bilddatei öffnen (z.B. in paint) und den neuen Screenshot per Copy & paste einfügen.
    3. Wenn die props-Datei vom Übersetzer zurückkommt (in den Overlays kann es ja auch relevante Inhalte geben ...), öffnet man die Datei in Capture und speichert sie ab. Dann wird das neue Bild im leeren 'Original Image'-tag gespeichert.
Hat man einen Programmierer zur Hand, kann man sich das Gefummel mit dem Text-Editor auch sparen und den ein tool schreiben lassen, das den 'Original Image'-tag maschinell leer macht.
Warum die MadCappies für diese Funktion ihrem Capture keinen Button spendiert haben, ist mir schleierhaft. Evtl. ein weiterer Fall für den Wunschzettel ...

Abschließend muss ich sagen, dass die Bilder-Übersetzerei trozdem noch wahnsinnig aufwändig ist. Wer seine Firmenleitung davon überzeugen kann, Abbildungen grundsätzlich nur in Englisch auszuliefern, ist fein 'raus.

Udo
Beiträge: 353
Registriert: Di Dez 13, 2005 14:56

Beitrag von Udo »

Für Softwareanleitungen verwendee ich grundsätzlich keine Screenshots da unsere Hilfe Kontextsensitiv und in der Software eingebettet ist und der Bezug zur Oberfläche bereits gegeben ist.
Müssen dennoch Screenshots erstellt werden, würde ich entweder nur deutsche oder nur englische verwenden. Informationen zu den Bildern gebe ich nur als Buchstaben oder Zahlen im Bild an, und erkläre diese unter dem Bild in einer Legende. Diese Texte können dann problemlos übersetzt werden. Frei nach dem Motto «Mut zur Lücke» :-).

Viele Grüsse, Udo

Antworten