Flare-Projekte mit Trados übersetzen

Flare-Projekte in andere Sprachen übersetzen
Benutzeravatar
Jörg Ertelt
Moderator
Beiträge: 2194
Registriert: Mo Jun 20, 2005 23:41

Flare-Projekte mit Trados übersetzen

Beitrag von Jörg Ertelt »

Liebe Forums-Leser,

SDL Trados hat für die Übersetzung von Flare-Prjekten mit Studio 2011 / 2014 eine Dateitypdefinition für die Lokalisierung von MadCap-Flare-Dateien entwickelt.

Die Dateitypdefinition ist kostenlos verfügbar.
Zuletzt geändert von Jörg Ertelt am Do Jul 23, 2015 14:09, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße

Jörg Ertelt, Certified Flare Instructor

MADCAP SOFTWARE
:: Lizenzen kaufen / upgraden
:: Offene und Firmenseminare

SUPPORT
:: Flare-Forum
:: Flare-Knowledgebase

HELPDESIGN • JÖRG ERTELT
Ulrichstraße 1
D-73240 Wendlingen am Neckar
www.helpdesign.eu

StefanieZ
Beiträge: 59
Registriert: Di Jan 06, 2009 09:40

Beitrag von StefanieZ »

Hallo,

eine Frage dazu:

ich habe vor kurzem Flare-Dateien (Format HTML und flsnp) an ein Übersetzungsbüro geschickt und die Aussage war, dass man diese Dateien problemlos übersetzen konnte.

Da demnächst wieder Übersetzungen anstehen - was genau macht diese Ini-Datei?
Viele Grüße
Stefanie

Benutzeravatar
Jörg Ertelt
Moderator
Beiträge: 2194
Registriert: Mo Jun 20, 2005 23:41

Beitrag von Jörg Ertelt »

Guten Tag Stefanie,

==
an ein Übersetzungsbüro geschickt und die Aussage war, dass man diese Dateien problemlos übersetzen konnte.
==

Aus leidvoller Erfahrung kann ich sagen, dass entweder
a) das Übersetzungsbüro einfach ja und Amen sagt, um den Auftrag zu bekommen, in Wirklichkeit aber keine Ahnung hat, welche Fallstricke lauern oder
b) das Übersetzungsbüro genau weiß, was zu tun ist.

Ich kann das aus der Ferne nicht beurteilen.

Ein simples Beispiel mag das verdeutlichen: Wenn mit Trados die Topics, die als .htm-Datei deklariert sind, ohne weiteres unter Verwendung des Trados-Filters für .html-Dateien übersetzt werden, geht das ziemlich sicher schief. Als Ergebnis wird man Topics erhalten, die zwar übersetzt sind, sich aber in Flare nicht mehr öffnen lassen, weil der Quellcode nicht mehr valide ist zum XHTML-Schema.

==
was genau macht diese Ini-Datei?
==

U.a. sorgt sie dafür, dass alle zu übersetzenden Inhalte dem Übersetzer angezeigt werden. Dies betrifft z.B. Indexeinträge. Wir hatten schon den Fall, dass Topics übersetzt wurden, der Index hingegen in der Ausgangssprache erhalten geblieben ist, weil Trados dieses schlicht unterschlagen hatte.
Viele Grüße

Jörg Ertelt, Certified Flare Instructor

MADCAP SOFTWARE
:: Lizenzen kaufen / upgraden
:: Offene und Firmenseminare

SUPPORT
:: Flare-Forum
:: Flare-Knowledgebase

HELPDESIGN • JÖRG ERTELT
Ulrichstraße 1
D-73240 Wendlingen am Neckar
www.helpdesign.eu

dogy
Beiträge: 23
Registriert: Fr Dez 12, 2008 17:12

Beitrag von dogy »

Hallo zusammen!

Ich wollte dazu auch noch gleich eine Frage los werden:
Ich habe bisher im übersetzungsthread immer nur darüber gelesen, dass die Übersetzungsbüros Translation Memory Software einsetzen (sollten), um die Flare Projekte zu übersetzen.

Nun die Frage: Was genau muss ich tun, damit das Büro mein Projekt richtig übersetzen kann? Reicht es nicht, wenn ich ihnen meine .htm Dateien schicke? Diese können mit einem beliebigen Textprogramm (oder halt mit einer TM Software) geöffnet, bearbeitet und zum Schluss von mir wieder in das richtige Ordnerverzeichnis eingefügt werden.

Stimmt das so?

Benutzeravatar
Jörg Ertelt
Moderator
Beiträge: 2194
Registriert: Mo Jun 20, 2005 23:41

Beitrag von Jörg Ertelt »

Guten Tag dogy,

==
dass die Übersetzungsbüros Translation Memory Software einsetzen (sollten), um die Flare Projekte zu übersetzen.
==

Nein. Es ist zwar hier oft von Trados die Rede. Grundsätzlich ist es aber so, dass jedes beliebige TMS für die Übersetzung von Flare-Projekten geeignet ist.

==
Was genau muss ich tun, damit das Büro mein Projekt richtig übersetzen kann?
==

Wenn ein TMS wie Trados oder across verwendet wird, muss dieses einmalig an die Flare-Dateien angepasst werden. Das muss ein Übersetzungsbüro leisten können.

Alternativ kann Lingo von MadCap verwendet werden. Dabei handelt es sich um ein TMS, mit dem Flare-/Blaze-Projekte übersetzt werden können mit den Vorteilen, die ein TMS so mit sich bringt.

==
Reicht es nicht, wenn ich ihnen meine .htm Dateien schicke?
==

Nein. Denn nicht nur die .htm-Dateien enthalten sprachabhängige Inhalte, sondern auch Inhaltsverzeichnisse, Glossare, Skins, CSS usw.

==
Diese können mit einem beliebigen Textprogramm
==

Nein. Es ist z.B. eine furchtbar schlechte Idee, Flare-Topics mit Word zu öffnen und zu übersetzen. Der Quellcode von Flare-Topics muss zwingend valide zu XHTML sein. Einmal mit Word bearbeitet, wird der Quellcode ziemlich sicher nicht mehr valide sein, was i.d.R. dazu führt, dass die Topics in Flare nicht mehr geöffnet werden können.
Geeignet sind allenfalls Programme, die den Quellcode unverändert lassen, z.B. Notepad.

==
bearbeitet und zum Schluss von mir wieder in das richtige Ordnerverzeichnis eingefügt werden.
==

In eine Kopie des Originalprojekts, ja.
Viele Grüße

Jörg Ertelt, Certified Flare Instructor

MADCAP SOFTWARE
:: Lizenzen kaufen / upgraden
:: Offene und Firmenseminare

SUPPORT
:: Flare-Forum
:: Flare-Knowledgebase

HELPDESIGN • JÖRG ERTELT
Ulrichstraße 1
D-73240 Wendlingen am Neckar
www.helpdesign.eu

dogy
Beiträge: 23
Registriert: Fr Dez 12, 2008 17:12

Beitrag von dogy »

also wenn ich mein Projekt übersetzt haben möchte, sende ich das ganze Projekt an das Büro- egal ob ie ein TMS benutzen oder nicht?

Wie sieht es dann eigentlich mit der Projektorganisation in Flare aus? Legt man für jede Sprache eine neue Version des Projektes an oder löst man dies, indem man im Topic Explorer für jede Sprache einen Inhaltsordner erstellt?

Wie ich gesehen habe, bietet Helpdesign selbst auch Übersetzungen für Flare Projekte an. Dies wäre auch eine Möglichkeit.

Freundliche Grüsse
André

Benutzeravatar
Jörg Ertelt
Moderator
Beiträge: 2194
Registriert: Mo Jun 20, 2005 23:41

Beitrag von Jörg Ertelt »

Guten Tag André,

==
also wenn ich mein Projekt übersetzt haben möchte, sende ich das ganze Projekt an das Büro- egal ob ie ein TMS benutzen oder nicht?
==

Das ist mein Vorschlag. Unterstützenderweise sollten Sie dem Büro mitteilen, welche Dateien übersetzt werden müssen, sofern das betreffende Büro noch keine Flare-Projekte übersetzt hat.

==
Legt man für jede Sprache eine neue Version des Projektes an
==

In der Praxis hat sich dieser Weg bewährt.

==
oder löst man dies, indem man im Topic Explorer für jede Sprache einen Inhaltsordner erstellt?
==

Das ist ebenfalls möglich. Flare unterstützt das. Erfahrungsgemäß ist es aber so, dass mit zunehmender Anzahl Sprachen Projekte unübersichtlich werden. Außerdem gerät man in Versuchung, in den Überstzungen eigene Änderungen vorbei am TMS vorzunehmen, was tunlichst unterlassen werden sollte. Insofern ist die Lösung pro Sprache ein Projekt der bessere Weg - auch für das Übersetzungsbüro.

==
Wie ich gesehen habe, bietet Helpdesign selbst auch Übersetzungen für Flare Projekte an. Dies wäre auch eine Möglichkeit.
==

Exakt. Sie senden und das komplette Projekt und erhalten es in der/den gewünschten Sprachen zurück.
Viele Grüße

Jörg Ertelt, Certified Flare Instructor

MADCAP SOFTWARE
:: Lizenzen kaufen / upgraden
:: Offene und Firmenseminare

SUPPORT
:: Flare-Forum
:: Flare-Knowledgebase

HELPDESIGN • JÖRG ERTELT
Ulrichstraße 1
D-73240 Wendlingen am Neckar
www.helpdesign.eu

StefanieZ
Beiträge: 59
Registriert: Di Jan 06, 2009 09:40

Beitrag von StefanieZ »

Hallo,

so, die Kollegin in der Übersetzungabteilung hat sich zwar erst mal erschreckt, hatte es dann aber ziemlich fix raus, wie das mit der Ini-Datei in Trados funktioniert.

Die ersten Ergebnisse sehen gut aus und wir starten jetzt mal einen etwas dickeren Testballon. :D
Viele Grüße
Stefanie

MD
Beiträge: 9
Registriert: Do Nov 14, 2013 11:05

Re: Flare-Projekte mit Trados übersetzen

Beitrag von MD »

Hallo liebes Forum, hallo Herr Ertelt,
die Informationen hier sind schon etwas älter und ich frage mich, wie ich aktuell den erforderlichen Workflow für Trados dem Übersetzer kommuniziere.

Auf der zuoberst verlinkten Seite (//"Die Dateitypdefinition ist kostenlos verfügbar."//https://appstore.sdl.com/de/language/ap ... /229/#tabs) lese ich in einem Kommentar heraus, dass für 2015 und 2017 keine File Type Definition mehr erforderlich ist - ergo auch für 2019?

Heißt das, ich gebe dem Übersetzer ein exportiertes Dateipaket mit einem Content-Ordner, einem Project-Ordner und einer flprj-Datei und er baut sein Übersetzungsprojekt auf der flprj-Datei auf? Das heißt, checkt diese samt Paket vermutlich "einfach" ein und nachher wieder aus?

Verschiedene Beiträge hier deuten darauf hin, dass verschiedene Fallstricke lauern und auch darauf, dass Sie der Meinung sind, die Übersetzer*Innen sollten das durchaus selbst können können. :D
Ich möchte unsere Übersetzer*innen jedoch so gut es geht unterstützen können, um Fehlern vorzubeugen.
Ich würde mich daher freuen, wenn Sie mir den aktuellen Schnittstellenstatus und Workflows kurz nennen, sofern Ihnen diese bekannt sind, und welche Dateitypen wir im Auge haben müssen.

Viele freundliche Grüße aus dem hohen Norden sendet Ihnen Miriam Daus

Benutzeravatar
Jörg Ertelt
Moderator
Beiträge: 2194
Registriert: Mo Jun 20, 2005 23:41

Re: Flare-Projekte mit Trados übersetzen

Beitrag von Jörg Ertelt »

Guten Tag Frau Daus,

==
lese ich in einem Kommentar heraus, dass für 2015 und 2017 keine File Type Definition mehr erforderlich ist - ergo auch für 2019?
==

Das kann ich nicht beurteilen, weil ich mich mit Trados nicht auskenne.
Bitte fragen Sie diesbezüglich bei Trados nach.

==
Heißt das, ich gebe dem Übersetzer ein exportiertes Dateipaket mit einem Content-Ordner, einem Project-Ordner und einer flprj-Datei und er baut sein Übersetzungsprojekt auf der flprj-Datei auf? Das heißt, checkt diese samt Paket vermutlich "einfach" ein und nachher wieder aus?
==

Das ist der Idealfall.
Zusätzlich zu den genannten Ordnern (Project und Content) und der Flare-Projektdatei (,flprj) sollten Sie dem Übersetzer noch eine PDF-Datei der zu übersetzenden Inhalte mitliefern, damit er den Kontext von Begriffen usw. nachschlagen und die korrekte Übersetzung wählen kann.
Den Kontext sieht es im TM nicht, da sieht er nur Segmente.

==
und Workflows kurz nennen, sofern Ihnen diese bekannt sind, und welche Dateitypen wir im Auge haben müssen.
==

Typischerweise verursachen die Flare-Topics im Zusammenhang mit einem TM Probleme.
Grund: Die Dateiendung der Topics ist .htm. Das TM "denkt" dann, dass eine HTML-Datei komme und wendet dann prompt ein HTML-Filter an, was aber schiefgeht, weil dann Umlaute usw. zwar HTML-korrekt codiert werden, die aber in XHTML-Datei für nicht validen Code sorgen.
Tatsächlich sind es XHTML-Dateien, auf die eine XML-Filterdatei angewandt werden muss. Auf diese Dateien muss ein XML-Filter angewandt werden.

Alle anderen Flare-Dateitypen sind diesbezüglich unkritisch, weil es sie andere Dateiendungen haben als .htm, z. B. .flsnp für Snippets oder .flvar für Variablendateien.

Weitere Fallstricke: Wie soll das TM mit Elementen wie Variablen, Snippets usw umgehen? Oder mit Cross-Referenzen? Erstere sollten beim Einlesen ins TM "geflattet" - also in Text umgewandelt werden. Ich weiß allerdings nicht, ob das mit Trados geht. Letztere müssen in der CSS übersetzt werden, weil die sprachenabhängig Inhalte haben kann.

Auch muss festgelegt werden, dass Variablen- und Snippetinhalte im Übersetzungseditor angezeigt und dem Übersetzer nicht unterschlagen werden - u. a. deshalb brauchts eine definierte Filterdatei in der festgelegt ist, wie mit solchen Elementen umgegangen werden muss, damit die Übersetzung funktioniert.

Ich schlage vor, dass Sie dem Übersetzer ein kleines Testprojekt senden, das alle Dateitypen enthält, die in Ihren Projekten enthalten sind. Dann kann er mal testen.
Viele Grüße

Jörg Ertelt, Certified Flare Instructor

MADCAP SOFTWARE
:: Lizenzen kaufen / upgraden
:: Offene und Firmenseminare

SUPPORT
:: Flare-Forum
:: Flare-Knowledgebase

HELPDESIGN • JÖRG ERTELT
Ulrichstraße 1
D-73240 Wendlingen am Neckar
www.helpdesign.eu

MD
Beiträge: 9
Registriert: Do Nov 14, 2013 11:05

Re: Flare-Projekte mit Trados übersetzen

Beitrag von MD »

Guten Morgen Herr Ertelt,
herzlichen Dank für die Informationen und die Antwort in Lichtgeschwindigkeit. Das hilft mir sehr.
Viele Grüße aus Heikendorf bei Kiel

Benutzeravatar
Jörg Ertelt
Moderator
Beiträge: 2194
Registriert: Mo Jun 20, 2005 23:41

Re: Flare-Projekte mit Trados übersetzen

Beitrag von Jörg Ertelt »

:D
Viele Grüße

Jörg Ertelt, Certified Flare Instructor

MADCAP SOFTWARE
:: Lizenzen kaufen / upgraden
:: Offene und Firmenseminare

SUPPORT
:: Flare-Forum
:: Flare-Knowledgebase

HELPDESIGN • JÖRG ERTELT
Ulrichstraße 1
D-73240 Wendlingen am Neckar
www.helpdesign.eu

Antworten